Renovierung des Waisenhauses für Albinismus


Endlich war es soweit! Anfang November konnten wir mit der Renovierung des Waisenhauses für Kinder mit Albinismus beginnen!

Martha die Direktorin konnte es kaum fassen! Mit 60 Jahren, kann sie in ihrem Waisenhaus, dass 1x eine heiße Dusche genießen, muss nicht mehr ihr Grundstück verlassen um ein "Plumpsklo" aufzusuchen! Ihre 1. Küche, in der sie aufrecht kochen und Geschirr abwaschen kann!

Wir haben nachstehende Renovierungen durchgeführt um ihr und ihren Kindern, dass Leben maßgeblich zu verbessen:

  • Zubau einer Küche

  • Wasser - und Ablaufleitung ins Haus verlegt

  • Elektrische Leitungen neu verlegt

  • Hauseingang versetzt mit Rollstuhlgerechten Zugang

  • Licht im außenliegenden Aufbewahrungsraum verlegt

  • Im Haus ein komplettes Bad mit Toilette und Heißwasserspeicher installiert

  • Den Zubau von der Küche mit Möbel, Spüle, Armatur usw. ausgestattet

  • Ein Fenster für zusätzliches Licht eingebaut

  • Dach verlängert

Wie bereits vor einiger Zeit berichtet (siehe Blog vom 21.Mai 2021) ist Martha eine unermüdliche Kämpferin gegen die Stigmatisierung von Albinismus und mittlerweile ein Teil unserer Organisation und wir sind überglücklich, dass wir ihr und ihrem Waisenhaus diese dringende Renovierung finanzieren konnten!

Wir lieben dich Martha!